Kreisfeuerwehrverband Waldeck-Frankenberg

Bezirksfeuerwehrverband Kurhessen-Waldeck wählt neuen Vorsitzenden

Willingen. Gerhard Biederbick, Kreisbrandinspektor des Landkrieses Waldeck-Frankenberg, wird in den nächsten fünf Jahren zusammen mit seinem Vorstand die Interessen der nord- und osthessischen Feuerwehren vertreten.

Dies wählten die Delegierten in der einer hybriden Verbandsversammlung des Bezirksverbandes Kurhessen-Waldeck im nordhessischen Willingen im November. Ein Teil der Vertreter*innen der im Verband organisierten rd. 23.000 Einsatzkräfte waren in Präsenz in Willingen, der Rest war pandemiebedingt via Internet zugeschaltet. Die Wahlen wurden ebenfalls digital durchgeführt. Unterstützung bekam der Bezirksfeuerwehrverband bei der Umsetzung durch die Kreisjugendfeuerwehr Waldeck-Frankenberg, die bereits Erfahrungen mit digitalen Versammlungen gesammelt hat. So war es möglich, dass nicht nur die Versammlung übertragen werden konnte, sondern auch Gäste wir der Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Waldeck-Frankenberg sein Grußwort vom „heimischen Herd“ an die Versammlung richten konnte.

Neben den Berichten der letzten Geschäftsjahre stand die überarbeitete Satzung zur Abstimmung, Kernpunkt war es die Möglichkeit von digitalen Versammlungen und Abstimmungen auch zukünftig möglich zu machen. Als Wahlleiter fungierte der Vize-Präsident des Landesfeuerwehrbandes Dr. Christoph Weltecke.

Bei den digitalen Wahlen zum Vorstand kam es zu folgenden Ergebnissen:

Vorsitzender: Gerhard Biederbick

stellv. Vorsitzende: Marco Kauffunger und Jason Freeman

Geschäftsführerin: Katrin Fieseler

Beisitzer: Mario Mißler (stellv. Geschäftsführer) Maximilian Strube und Christian Rinnert (Medienreferent)

Bezirksstabführer: Christoph Jarkow

Der Versammlung vorangegangen war das jährliche Führungskräfteseminar des Bezirksfeuerwehrverbandes Kurhessen-Waldeck im Kurhotel Hochsauerland 2010 in Willingen. Für diese Tagung, die diesmal pandemiebedingt in kleinerem Rahmen und mit besonderen Hygienevorkehrungen stattfand, hatte der Vorstand wieder ein interessantes Programm zusammengestellt. Ein Vortrag von Wolfgang Finis beschäftigte sich kurzweilig mit dem Umgang bei Bränden von Lithium-Ionen –Akkus, die die Einsatzkräfte häufig beschäftigen. Interessante Neuigkeiten hatten wie immer Erwin Baumann für die Hessische Landesfeuerwehrschule und Thomas Finis aus dem Innenministerium und dem Regierungspräsidium Kassel im Gepäck. Unter anderem wurde das neuen digitale Ausbildungskonzept mit Hilfe von VR-Brillen durch die Hessische Landesfeuerwehrschule vorgestellt und die Teilnehmenden durften in die virtuelle Welt abtauchen und selbst ausprobieren, wie Ausbildung in einigen Bereichen in der Zukunft aussehen kann.

Vorgestellt wurde zudem das Führungsunterstützungssystem i-Kat und es fand eine Vorführung über Drohnen im Feuerwehreinsatz durch Steffen Bricher vom Landkreis Waldeck-Frankenberg statt. Digital aus Fulda zugeschaltet war Kristian Schmidt, die die PSNV-Organisation im Landkreis Fulda präsentierte. Den Aktivpart im Seminar übernahm die Innovationsbeauftragte für die Feuerwehren des Regierungspräsidiums Kassel, Kim Kohlhase, mit verschiedenen Aufgaben, die in Kleingruppen bearbeitet und anschließend präsentiert wurden.

Parallel tagten ebenfalls die Kreisstabführer der nord- und osthessischen Feuerwehren um sich über die Feuerwehrmusik auszutauschen und Planungen für das nächste Jahr zu treffen. Die Stabführer wählten aus ihren Reihen Christoph Jarkow zum neuen Bezirksstabführern, der durch die Verbandsversammlung bestätigt wurde.

ZCR_9547.jpg         neuer Vorsitzender des Bezirksfeuerwehrverbandes Kurhessen-Waldeck Gerhard Biederbick

Bearbeitet1.jpg        Gruppenfoto der Teilnehmenden von der Drohne des Landkreises Waldeck-Frankenberg aus aufgenommen

ZCR_9559.jpg         Bezirksstabführer Christoph Jarkow

ZCR_9513.jpg         Ehrenvorsitzender Werner Bähr mit VR-Brille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.